Renergia Zentralschweiz AG

Wer steht hinter Renergia Zentralschweiz AG?

Renergia ist ein Gemeinschaftswerk aller acht Kehrichtverbände aus der Zentralschweiz und der Perlen Papier AG. Mit klaren Vorteilen für die gesamte Trägerschaft: Die Transportkilometer für die Anlieferung reduzieren sich deutlich, was die Umwelt schont und Kosten spart. Zudem garantiert die Anlage über Jahrzehnte hinaus eine hohe Entsorgungssicherheit zu attraktiven Konditionen für die Zentralschweizer Haushalte und Unternehmen.

Vorzeigeprojekt mit Nachhaltigkeit und Energienutzung

Dank der Abwärmenutzung durch die Perlen Papier AG verfügt die neue KVA über eine ausgezeichnete Energienutzung. Sie wird dank modernen Abluftreinigungsanlagen die strengen Grenzwerte der Lufreinhalteverordnung um ein Vielfaches unterschreiten. Rund 200‘000 Tonnen Abfall kann die neue KVA jährlich umweltgerecht entsorgen. Durch die Verbrennung des Abfalls wird Dampf produziert, welcher eine Turbine antreibt. Der daran angeschlossene Generator produziert ca. 155 Gigawattstunden Strom pro Jahr – genug, um den Bedarf von rund 38‘000 Haushalten zu decken. Die Abwärme aus der Kehrichtverbrennung wird auch zur Papierproduktion in der benachbarten Perlen Papier AG genutzt. Renergia ersetzt jährlich 40 Millionen Liter Heizöl, wodurch der Ausstoss von CO2 um 90‘000 Tonnen reduziert wird. Renergia ist das grösste Kraftwerk im Kanton Luzern und ist das grösste Klimaschutzprojekt der Zentralschweiz. Zudem werden die Transportwege gegenüber heute deutlich reduziert.

Kundenkreis

Bei Renergia liefern sämtliche Abfallverbände aus der Zentralschweiz (Kantone Luzern, Ob- und Nidwalden, Schwyz, Uri, Zug) ihren Siedlungsabfall sowie private Transportunternehmen, welche die Abfälle aus Gewerbe und Industrie entsorgen.