Projektfortschritt / Realisierung

In einer ersten Etappe wurde die Aufstockung vom Betriebsgebäude realisiert. Die Baubewilligung für die zweite Etappe, die eigentliche Ausbauphase der ARA, wurde im Januar 2015 erteilt. Gemäss Terminplan war der Baubeginn im Feburar 2015 vorgesehen. Im eigentlichen Abwasserreinigungsprozess (Biologie) wurde dem EZV OW im Herbst 2014 ein in der Schweiz neues, aber international bewährtes, Verfahren vorgestellt. In einer ARA im Raum Zürich wurden, vom Sommer 2014 bis Frühjahr 2015, in einer Testanlage ein Teil des Abwassers mit diesem Verfahren gereinigt. Der Sinn war, dieses Verfahren unter schweizerischen Verhältnissen und über die Winterzeit intensiv zu testen. Da die zu Beginn noch offenen Fragen restlos geklärt werden konnten und zudem die Ergebnisse der Tests sehr erfolgreich ausfielen, entschied sich die Baukommission im Sommer 2015 für dieses biologische Verfahren. Es bietet einige Vorteile gegenüber den bisher in der Schweiz eingesetzten Verfahren. Durch diesen Verfahrenswechsel gab es eine Verzögerung des Baubeginnes auf Anfangs Mai 2016. Am 2. Mai 2016 erfolgte der Spatenstich für die zweite Etappe. Seither wird intensiv an der Realisierung vom Ausbau der ARA Sarneraatal gearbeitet. Im Februar/ März 2018 wurden die ersten Anlagen in Betrieb genommen werden. Seit dem Juni 2018 ist die biologische Reinigungsstufe in Betrieb genommen worden. Seither wird alles Abwasser mit den neuen Anlagen gereinigt. Ein Teil der alten, biologischen Reinigungsstufe kann in Notfällen weiterverwendet werden. Die definitive Fertigstellung des ARA-Ausbaus inklusive Umgebung sollte im Frühjahr 2019 realisiert sein. 

Nebst den nachfolgenden Impressionen kann der Bau ebenfalls online verfolgt werden. Hier geht's zu den Webkameras.

Impressionen von der zweiten Ausbauetappe - technische Gebäude und Anlagen